Schauspielhaus/Oper

Spielpraktische Einführung oder Nachbearbeitung zu einem aktuellen Stück im Schauspiel:

Den forschenden Blick hinter die Kulissen wagen und mit theatralen Mittel die eigenen Möglichkeiten spielend erweitern:

Das vielfältige Programm für neugierige Jugendliche und theaterbegeisterte Pädagogen verschafft Einblick in Produktionsbedingungen und Theaterprozesse. Hier experimentieren Jugendliche mit der Unterstützung von Theaterprofis, werden aus jungen Zuschauern Akteure. Hier spielen Lehrer mit den Methoden des Theaters. Hier begegnen Zuschauer Schauspielern und Regisseuren vor, auf und hinter der Bühne.


In einer anderthalbstündigen Einführung werden den Schülern Erfahrungen vermittelt, die über die theoretische Auseinandersetzung mit dem gespielten Stück hinausgeht. Dieses Ziel wird mit einer spielpraktischen Einführung in Verbindung mit einer theoretischen Einführung erreicht.
Weitere mögliche Inhalte sind, je nach Wunsch: eine Diskussion der Inszenierung, ein Gespräch mit dem Dramaturg/einem Schauspieler, eine Nachbesprechung der Aufführung, eine Führung durch das Schauspielhaus (Werkstatt, Bühne,etc.)

Hinweis: Ein Besuch ist  am Wochenende nicht möglich. In Zusammenhang mit einem Theaterbesuch ist dieser Programmbaustein kostenfrei.

Blick hinter die Kulissen in der Oper:

Schulklassen, die eine Vorstellung besuchen, können mit einer oder mehreren der unten stehenden Optionen ihr Opernerlebnis vertiefen.

Ein Probenbesuch inkl. Künstlergespräch findet an ausgewählten Terminen vormittags statt. Klassen sehen die Hälfte (ca. 90 Minuten) einer Bühnenprobe für die Produktion, die in der Folgezeit in einer Abendvorstellung besucht wird. Im Anschluss an den Probenbesuch gibt es die Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch mit einer/m der beteiligten Künstler (DramaturgIn, SängerIn, DirigentIn...).

Gesamtdauer ca. 2 Stunden.

Eine Führung hinter die Kulissen findet nach Terminabsprache vormittags statt. In ca. 90 Minuten erhält die Gruppe u. a. Einblicke in die technischen Abläufe um den Zuschauersaal herum, begeht die Bühne und besucht einige Dekorationswerkstätten.

Gesamtdauer ca. 1,5 Stunden.

Ein Szenischer Workshop findet nach Terminabsprache vormittags statt. Er dient der Vorbereitung auf einen Vorstellungsbesuch, der möglichst zeitnah folgen sollte. In ca. 4 Stunden führen Aufwärmspiele, szenische Übungen und Methoden des szenischen Spiels in die Handlung, Umgebung, Figuren und Klänge einer Oper ein. Die Aufmerksamkeit für eine Vorstellung wird geschärft (Identifikation mit der "eigenen" Figur und Szene; Vergleich des Gesehenen mit dem zuvor selbst Gestalteten), aber auch das Bewusstsein für sich selbst, den eigenen Körper und den Umgang untereinander. Gesamtdauer ca. 4 Stunden. Kosten € 90 .

Ab Klassenstufe 5 (produktionsabhängig).