Stadtführung und Besuch des Maintowers

Skyline-Tour

Seit dem Mittelalter prägen Türme als Symbole städtischer und kirchlicher Macht die Frankfurter Stadtansicht. Über Jahrhunderte kaum verändert, läuten erst im Frankfurt der 20er Jahre zaghaft realisierte maximal neungeschossige, dennoch von den Zeitgenossen als Hochhäuser heftig bekämpfte Bauten die heutige Skyline ein. Die Ära des Wirtschaftswunders manifestiert sich in immer höher aufstrebenden gläsernen Bürotürmen von Banken, Versicherungen und Wirtschaftsunternehmen. Sie schaffen die Voraussetzung für Fernmelde- und Messeturm als Superlativen im europäischen Höhenwettbewerb und bilden den Hintergrund der spektakulären Hochhausgeneration der investitionsfreudigen 80er und 90er Jahre.

Inzwischen spielt auch die Ökobilanz beim Hochhausbau eine wesentliche Rolle. So war die Commerzbank ihrer Zeit weit voraus, als sie  bei der Errichtung ihrer Zentrale in Frankfurt auf massive Energieeinsparungen setzte. Mittlerweile folgen viele Unternehmen bei Neubau oder Sanierung diesem Vorbild und übertreffen den ehemaligen Spitzenreiter sogar noch in Sachen Nachhaltigkeit. Aktuellstes Beispiel sind die kürzlich generalüberholten Zwillingstürme der Deutschen Bank, die nicht umsonst auch „Greentowers“ genannt werden.

Auch der "gastfreundlichste Wolkenkratzer" der Stadt -  der MAINTOWER - ist durch Intelligente Klimatechnik und schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen ein Niedrigenergiehaus mit 61 Stockwerken. 

Genießen Sie am Ende der Tour einen grandiosen Blick über die Stadt von der 200 Meter hohen Aussichtsplattform auf dem MAIN TOWER!

Auch Führungen mit einem anderen Schwerpunkt können am MAIN TOWER enden.

Empfohlene Gruppengrösse maximal 25 Personen. 

Öffnungszeiten  MAIN TOWER:
im Sommer (Sommerzeit)         SO-DO 10-21 Uhr             FR/SA  10-23 Uhr 
im Winter (Winterzeit)               SO-DO 10-19 Uhr             FR/SA  10-21 Uhr