Logo Hostel Frankfurt
Hostel Frankfurt Logo
Datum

Book Now






Price Calculation for Groups
You are here: 프로그램 » Workshops Politische Bildung » 

In Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank bieten wir folgende Workshops an (alle Workshops lassen sich auch gut mit dem Antirassistischen Stadtrundgang verbinden:

Brauner Sumpf und Schwarze Stiefel?

Rechtsextremismus: Was heißt das eigentlich heute?

Was genau ist Rechtsextremismus? Was will die extreme Rechte? Wie können wir Rechtsextreme erkennen? Welche Aktivitäten betreiben rechte Gruppen und Parteien? Wie können wir uns und andere vor rassistischen, antisemitischen und menschenfeindlichen Anfeindungen schützen?

Rechtsextremismus gehört in vielen Gegenden zur Lebenswelt von Jugendlichen; sie sind in ihrem Alltag mit rassistischen, antisemitischen und
menschenfeindlichen Diskriminierungen konfrontiert. Wir geben Informationen zu Ideologie, Strategie und Aktivitäten der extremen Rechten. Und wir möchten Jugendliche mit unserem Angebot darin unterstützen, Rechtsextremismus
zu erkennen, sich und andere vor rassistischen, antisemitischen und menschenfeindlichen Anfeindungen zu schützen und Engagierte zu stärken.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

ZivilQRage

Gewalt im öffentlichen Raum – Was tun?

Im Alltagsverständnis gilt Zivilcourage als besonders mutig und wird hoch gelobt. Doch wie kann ich Situationen, in denen meine Hilfe gefordert ist, überhaupt erkennen? Auf welche Weise können wir zivilcouragiert handeln? Wie kann ich mit meinen Ängsten umgehen? Und was können wir noch gegen Ausgrenzung und Diskriminierung tun?

In Rollenspielen lernen Jugendliche den bewussten Umgang mit Situationen, in denen Hilfe gefordert ist, und werden aufgefordert, nach Chancen und Grenzen von zivilcouragiertem Handeln zu fragen.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

Grenzenlos

Menschen und Migrationsgeschichte(n)

Einwanderung und Migration sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens in Frankfurt – und zwar seitdem es die Stadt gibt. Ausgehend von den Erfahrungen und Fragen von Jugendlichen können im Workshop unterschiedliche Aspekte von Migration beleuchtet werden.

Die Jugendlichen lernen zum Beispiel historische Biographien kennen und diskutieren unterschiedliche Fragen: Wie wurde früher über MigrantInnen
gesprochen? Was wurde von ihnen erwartet – und wie ist das heute? Haben sich Debatten und Leitbilder verändert? Woran kann das liegen? Welche Bedeutung haben dabei Themen wie Religion, Rechte oder Identität?

Oder sie gehen der Frage nach, welche Bedeutung Flucht und Asyl in unserem Zusammenleben haben. Wie wird das Thema in den Medien debattiert und was wissen wir eigentlich wirklich darüber?

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

(K)Eine Glaubensfrage?

Religion, Diskriminierung und Menschenrechte

Welche Rolle spielt Religion in der heutigen Gesellschaft? Was hat Religion mit Identität zu tun? Wie wird Religion in den Medien dargestellt? Was bedeutet Religionsfreiheit? Welche Konsequenzen hat die Diskriminierung aufgrund von Religionszugehörigkeit bzw. Nicht-Zugehörigkeit?

Im Workshop sollen die Jugendlichen anhand verschiedener Methoden für Diskriminierungen aufgrund von Religion(szugehörigkeit) und ihre Auswirkungen sensibilisiert werden. Wir entwickeln im Rahmen einer Medienanalyse
einen kritischen Blick für Debatten zum Thema religiöse Vielfalt und lernen zu erkennen, wann diese diskriminierend sind – und damit auch die Menschenrechte verletzt werden.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

Kolonialismus. Macht. Gegenwart.

Vergessenes Erbe? Deutsche Kolonialgeschichte heute

Woher kommen rassistische Begriffe in unserer Sprache? Welche kolonialen Vorstellungen stecken noch heute in unseren (Welt)Bildern? Was haben Kolonialwaren, Völkerschauen und Migration damit zu tun?

Jugendliche nutzen Kolonialgeschichte(n) in Frankfurt und andernorts, um sich dabei mit Selbstund Fremddarstellungen auseinanderzusetzten. Sie werden angeregt, koloniale Kontinuitäten im Alltag zu erkennen und suchen gemeinsam nach Handlungsmöglichkeiten gegen Rassismus und Diskriminierung.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der 9. Klasse.

FAIR-eint!

Zusammenleben: Demokratie und Menschenrechte

 

Was sind eigentlich Menschenrechte? Wie handelt man demokratisch? Diesen und weiteren Fragen zum Miteinander in der Gesellschaft gehen wir im Workshop nach. Anhand verschiedener Beispiele beschäftigen wir uns damit, was die Gesellschaft prägt, in der wir heute leben. Welche Erwartungen habe ich an die Gesellschaft – welche Erwartungen bekomme ich zu spüren? Wo bemerken wir selbst deutlich Ungleichheiten und Probleme im Miteinander?

Im Workshop werden die Jugendlichen an die Idee der Menschenrechte herangeführt und zu einem kritischen Blick angeregt, was die tatsächliche Durchsetzung der Menschenrechte anbelangt.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

Same, same but different

Rassismus und Diskriminierung

Immer öfter verwenden Jugendliche Schimpfwörter wie „Schwuler“ oder „Jude“. Gesellschaftliche Gewöhnungsprozesse führen dazu, dass Diskriminierung „normal“ zu sein scheint. Wir stellen uns die Frage, welche Bedeutung alltägliche Diskriminierungserfahrungen für unser Zusammenleben haben. Wie erkennen wir Diskriminierung? Wie können sich Betroffene vor Diskriminierung schützen? Wie reagieren wir auf diskriminierende Handlungen? Solche Fragen wollen wir im Workshop gemeinsam bearbeiten.

Dazu sind unterschiedliche Schwerpunkte möglich: etwa die Frage nach Alltagsrassismus in Sprache und Bild, nach unterschiedlichen Dimensionen von Diskriminierung oder nach der Funktion von Vorurteilen.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe.

"Es muss doch endlich mal Schluss sein."

Aktiv gegen Antisemitismus

Antisemitismus tritt heute in verschiedensten Formen auf, teilweise direkt und teilweise versteckt in Codes und Andeutungen. Was bedeutet Antisemitismus für die davon Betroffenen? Wie können Betroffene vor Antisemitismus geschützt werden?

Der Workshop setzt bei der Frage an, wie Antisemitismus erkannt werden kann und legt seinen Schwerpunkt auf aktuelle Erscheinungsformen von Antisemitismus.

Workshop buchbar auf Anfrage.

Footer